Häufig gestellte Fragen

Was passiert mit meinem MetallRente-Vertrag, wenn ich den Arbeitgeber wechsel? Brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn ich im Büro arbeite? Wir beantworten Ihnen hier häufig gestellte Fragen!

Pflegeversicherung

Sind Ihre Beiträge verloren, wenn Sie nicht zum Pflegefall werden, sondern fit bis ins hohe Alter bleiben?

Pflegeversicherung

Nein, wir schützen Ihr Vermögen. Sie können jederzeit Kapital aus Ihrem Vertrag entnehmen. Die Höhe der Auszahlung bis zum Rückkaufwert Ihres Vertrages können Sie selbst festlegen – Ihr Pflegeversicherungsschutz mindert sich entsprechend.

Können Sie sich Ihre MetallRente als Kapital auszahlen lassen?

Pflegeversicherung

Kapitalentnahmen können bis zum Eintritt der Pflegebedürftigkeit jederzeit erfolgen. Es besteht jeweils der Zugriff auf den Rückkaufswert des Vertrags.

Option: Bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit wird eine Einmalleistung in Höhe von 6 Monatsrenten gemäß der vereinbarten Rentenhöhe in PG 5 ausgezahlt. Was sind die Vorteile? Die zusätzliche Kapitalzahlung erweitert den finanziellen Spielraum, z. B. für notwendige Umbauten oder die Wohnungsauflösung beim Umzug in ein Pflegeheim.

Wann haben Sie Anspruch auf Ihre MetallRente?

Pflegeversicherung

MetallRente.Pflege orientiert sich an den gesetzlichen Pflegegraden. Bereits bei Pflegebedürftigkeit nach Pflegegrad 2 erhalten Sie von uns eine Pflegerente. Sie haben bei uns bei Vertragsabschluss die Wahl. Sie können entweder eine feste Rentenhöhe je Pflegegrad vereinbaren oder die gewünschte Absicherungshöhe für die Pflegegrade 2-4 selbst festlegen. Zudem können Sie bei uns zwischen Sofortschutz und einem Aufbauplan wählen. Im Sofortschutz haben Sie ab Vertragsschluss Anspruch auf Ihre Pflegerente. Der Aufbauplan garantiert Ihnen den Pflegerentenanspruch nach 8 Jahren. Egal, wofür Sie sich entscheiden: Sie sind lebenslang in allen Pflegegraden – sowie bei Demenz – abgesichert.

Was passiert im Todesfall mit Ihrem Geld?

Pflegeversicherung

Ihr Geld geht nicht verloren, es bleibt in der Familie. Wir zahlen an Ihre Hinterbliebenen im Falle Ihres Todes, wenn Sie nicht pflegebedürftig waren. Möchten Sie Ihr Vermögen nach Pflegebedürftigkeit vererben, dann fließt das Geld zurück an Ihre Erben, das nicht für Ihre Pflege eingesetzt worden ist. Generell können Sie eine Leistung im Todesfall sowohl vor als auch nach Eintritt der Pflegebedürftigkeit vereinbaren. Wenn Sie schon pflegebedürftig waren, werden die bis zum Tode erbrachten Leistungen abgezogen.