Inhalt

Jung sein, schlau sein: mit MetallRente vorsorgen

Du hast gerade deine Ausbildung, dein Studium oder deinen ersten Job angefangen und sollst jetzt schon an Rente und Berufsunfähigkeit denken? Spaß macht das nicht, aber Sinn. Denn je früher du mit dem Sparen anfängst, umso mehr bekommst du später raus. Schon ein Einstieg mit kleinen Beiträgen lohnt sich für dich.

2014 2:03 Zukunft - Vorsorge - MetallRente. Sarah erzählt.
Bild "Auszubildende zur Werkzeugmechanikerin"

Sarah (18):

"Ich habe mich schon in der Ausbildung für MetallRente entschieden, damit ich auch später unabhängig leben kann."

Bild "Auszubildender Industriemechaniker"

René (19):

"Zusammen mit AVWL spare ich jeden Monat 40 € für meine Betriebsrente. Im Portemonnaie fehlen mir aber nur 20 Euro. Nicht schlecht, oder!?" 

Bild "Auszubildende Bürokauffrau"

Shirin (18):

"Ich möchte abgesichert sein, wenn ich in die Rente gehe oder wenn mir sonst etwas passiert."

Bild "Auszubildender Zerspanungsmechaniker"

Felix (19):

"Ich selber zahle auch jetzt schon in der Ausbildung meinen Beitrag für meine Betriebsrente - 35 € von meinem Gehalt."

2013 3:10 Im Betrieb für die Rente sparen - so geht's!

Damit du im Alter nicht alt aussiehst

Der Staat fördert deine zusätzliche Altersvorsorge finanziell – egal, ob du betrieblich, also über die Firma, oder privat sparst. Bei MetallRente gibt‘s beides: betriebliche Altersversorgung mit MetallRente.bAV und private Vorsorge mit MetallRente.Riester. Aber muss das jetzt wirklich schon sein? Und wie funktioniert das?

Hier ein Beispiel: Tim verdient im Monat 800 Euro. Zusätzlich erhält er von seinem Chef 13,29 Euro monatlich altersvorsorgewirksame Leistungen (AVWL). Die AVWL fließen jeden Monat direkt in eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung. Um eine runde Summe zu sparen, legt er aus seinem Azubieinkommen monatlich noch 6,71 Euro dazu. Dabei spart er den Sozialversicherungsbeitrag in Höhe von 20%. Somit fehlen Tim am Ende des Monats nur 5,37 Euro im Portemonnaie er spart aber schon jeden Monat 20 Euro für später. Nicht schlecht, oder? Wenn du selbst rechnen willst, hier geht es zu unserem bAV.SchnellRechner.

2013 2:08 Absicherung gegen Berufsunfähigkeit - für jeden wichtig!

Jeder Vierte in Deutschland wird berufsunfähig

Und bei gewerblichen Berufen sogar jeder Dritte. Aber ist das für Azubis, Studenten und Berufsanfänger überhaupt schon Thema? Leider ja! Berufsunfähigkeit fragt nicht nach dem Alter. Auch hier gilt: Je jünger und gesünder du bist, desto günstiger kannst du auf Dauer vorsorgen.

Ein Runde Squash, ein Stolpern, ein Meniskusriss. Was Raffael K. nicht wusste: Auf den Meniskusriss folgten chronische Schmerzen im Knie – und dann die Berufsunfähigkeit. Seinen Job als Industriemechaniker musste er damit aufgeben. Diese Geschichte ist kein Einzelfall – und dann fragt man sich nicht nur "Wie werde ich wieder gesund?", sondern auch "Wovon soll ich leben?". Denn vom Staat kannst du nicht viel Geld erwarten. Die volle Erwerbsminderungsrente beträgt durchschnittlich nur 650 Euro.

Im Ernstfall bist du durch die MetallRente.BU abgesichert – mit besonders günstigen Tarifen und vollwertigem Schutz schon als Azubi. 

Warum zusätzlich vorsorgen?


Antwort

Der demographische Wandel ist inzwischen allen ein Begriff – und wir sind mittendrin: Wir werden immer älter und bleiben sogar gesünder dabei. Das ist super! Gleichzeitig haben wir weniger Kinder. Das ist nicht so toll. Es gibt mehr Rentner, deren Renten finanziert werden müssen und immer weniger Menschen, die Beiträge in die gesetzliche Rente einzahlen. Die gesetzliche Rente allein wird später für ein gutes Leben nicht mehr ausreichen.

Wer kann bei MetallRente mitmachen?


Antwort

Alle Beschäftigten der Branchen Metall und Elektro, Stahl, Textil, Holz und Kunststoff. Der große Vorteil: Auch wenn du in einer kleinen Firma arbeitest, profitierst du von besonders günstigen Großkundenkonditionen, die wir als Versorgungswerk bieten.

Mit der Firma für die Rente sparen. Wie geht das?


Antwort

Jeder Arbeitnehmer hat ein Recht auf betriebliche Altersvorsorge. Das gilt auch für Azubis. Dabei werden Teile deines Gehalts für deine spätere Betriebsrente umgewandelt. Dadurch sparst du Steuern und Sozialabgaben. Vielleicht bekommst du zusätzlich noch altersvorsorgewirksame Leistungen (AVWL). In der Metall- und Elektroindustrie sind das für Azubis 159,48 Euro und nach Abschluss der Ausbildung 319,08 Euro im Jahr. Erkundige dich bei deiner Personalabteilung oder bei deinem Betriebsrat nach MetallRente.

Warum sollte man eine private BU so früh wie möglich abschließen?


Antwort

Weil du jung und i.d.R. gesund bist, sind und bleiben die monatlichen Beiträge gering. Sobald Vorerkrankungen festgestellt werden, wird der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung teurer und schwieriger.