| Medienecho

metallzeitung, Nr.5/2013 Vom Staat allein gelassen

Eine Studie im Auftrag des Versorgungswerks MetallRente hat herausgefunden: Die junge Generation ist zwar bereit, eigenes Geld in die Altersvorsorge zu investieren. Diese Verantwortung erwartet sie allerdings auch von der Politik und hofft, dass der Staat sie bei ihrer Vorsorge für ihr Alter nicht im Stich lässt. Die gesetzliche Rentenversicherung ist in den Augen vieler Jugendlicher wichtiger geworden. Die Mehrheit befürwortet, dass alle in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen sollten. Mehr erfahren Sie in dem Beitrag von Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, dem wissenschaftlichen Leiter der Studie.

Beitrag (PDF)