| Pressemitteilungen

Versorgungswerk MetallRente mit Erfolgsbilanz. Ergebnisse unterstreichen Potential betrieblicher Altersvorsorge

Mehr als 54.000 Beschäftigte haben sich 2012 für eine betriebliche Altersversorgung des Versorgungswerks MetallRente entschieden. 460.000 Verträge gehören inzwischen zum Bestand der gemeinsamen Einrichtung von Gesamtmetall und IG Metall, die im vergangenen Jahr eines der besten Ergebnisse in der gut elfjährigen Entwicklung erzielt hat.

In der Metall- und Elektroindustrie und anderen dem Versorgungswerk angeschlossenen Branchen wurden in den letzten Jahren Tarifverträge abgeschlossen, die die Verwendung vom Arbeitgeber gezahlter vorsorgewirksamer Leistungen für die Altersvorsorge über den Betrieb regeln. In immer mehr Unternehmen werden zudem auch Arbeitgeberzuschüsse – z. B. die arbeitgeberseitig eingesparten Sozialversicherungsbeiträge – für die betriebliche Altersversorgung der Beschäftigten verwendet.