Zusätzliche Altersvorsorge braucht jeder

Die meisten Menschen wünschen sich nach dem hektischen Berufsleben einen erfüllten Ruhestand. Auch als Renterin oder Rentner möchtest du im Alltag auf nichts verzichten. Der finanzielle Bedarf im Rentenalter wird von vielen unterschätzt:

  • Wir werden immer älter und beziehen viel länger Rente als wir denken
  • Seniorinnen und Senioren sind heute deutlich aktiver als noch vor einigen Jahren
  • Die gesetzliche Rente allein wird den gewohnten Lebensstandard nicht stemmen können

Die 3 Säulen der Altersvorsorge

Der demografische Wandel führt dazu, dass nach heutiger Ausgangslage immer weniger Berufstätige mit ihren Beiträgen die gesetzliche umlagefinanzierte Rente für immer mehr Rentner finanzieren müssen. Die anhaltende niedrige Geburtenrate und die steigende Lebenserwartung haben Einfluss auf unsere Rente. Deswegen sollest du dich zusätzlich absichern und auf die 3 Säulen der Altersvorsorge bauen. Das 3-Säulen-Modell setzt sich zusammen aus der gesetzlichen Rente, der betrieblichen Altersversorgung und der privaten Altersvorsorge.

Gesetzliche Rente

Die gesetzliche Rente ist die erste Säule der Altersvorsorge. Alle Beschäftigten und Arbeitgeber zahlen paritätisch einen Beitrag ihres Bruttogehalts in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Auch für Arbeitslose zahlt die Arbeitsagentur Rentenbeiträge ein und Selbstständige könne sich freiwillig versichern.

Betriebliche Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung ist die zweite Säule der Alterssicherung in Deutschland. Beschäftigte haben einen gesetzlichen Anspruch darauf, eigenes Entgelt über den Arbeitgeber in eine betriebliche Altersversorgung einzahlen zu lassen. Dieses Verfahren wird as Brutto-Entgeltumwandlung bezeichnet und ermöglicht es dir, steuerlich gefördert, für eine Betriebsrente zu sparen.

Private Altersvorsorge

Die private Altersvorsorge ist die dritte Säule der Altersvorsorge in Deutschland. Hier können die Menschen, ebenfalls steuerlich gefördert, aus ihrem Nettoeinkommen privat für das Alter vorsorgen z.B. mit privaten Rentenversicherungen (Riester usw.).

Unsere Angebote für deine Altersvorsorge: Betrieblich oder privat vorsorgen

Das Versorgungswerk bietet dir flexible und sichere Vorsorgelösungen, damit du auc später ein gutes Leben führen kannst. Du kannst entweder betrieblich über deinen Arbeitgeber pder privat mit der Riester Rente für dein Alter vorsorgen.

Betriebliche Altersvorsorge

Mit einer betrieblichen Altersvorsorge kannst du deine gesetzliche Rente ideal ergänzen. Der Staat und dein Arbeitgeber unterstützen dich dabei - und tarifvertragliche Leistungen kommen oft auch noch dazu.

Private Riester-Rente

Mit MetallRiester, unserem Angebot für die private Altersvorsorge, profitierst du von der staatlichen Zulagenförderung und sehr guten Sonderkonditionen.

Warum mit MetallRente vorsorgen?

MetallRente ist das größte Branchenversorgungswerk Deutschlands und wurde vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall und der Gewerkschaft IG Metall mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Beschäftigten bestmöglich dabei zu unterstützen, Versorgungslücken im Alter zu schließen. Unser Konsortium besteht aus mehreren namhaften Versicherungsunternehmen: Allianz, Ergo, R+V, SwissLife, Versicherungskammer Bayern. Das gibt Sicherheit, weil wir mögliche Risiken auf mehrere starke Schultern verteilen.

Versorgungsverträge

1.000.000

starke Gesellschafter

2

Jahre Erfahrung

22

Darum lohnt sich MetallRente auch für Arbeitgeber

Die betriebliche Altersversorgung ist eine betriebliche Sozialleistung, die für Beschäftigte angesichts nicht ausreichender gesetzlicher Renten immer wichtiger wird. Mit einem attraktiven bAV-Angebot stellen Arbeitgeber personalpolitische Weichen für die Zukunft und kombinieren ihre soziale Kompetenz mit gezielter Mitarbeiterbindung und Mitarbeitergewinnung in einem sich verändernden Arbeitsmarkt. Wir garantieren allen unseren Kundenunternehmen die gleichen guten Leistungen – unabhängig von der Unternehmensgröße. Ein weiteres wichtiges Plus für Sie: Die Angebote von MetallRente sind 100% tarifvertragskonform.

Mehr Infos für Arbeitgeber

Betrieblich vorsorgen oder­ privat riestern - Was ist der Unterschied?

Für die betriebliche Altersversorgung und die private Riester Rente gibt es unterschiedliche Fördermodelle vom Staat. Die Höhe deines Gehalts, deine familiäre Situation und die Angebote deines Arbeitgebers für das zusätzliche Sparen im Betrieb sind wichtige Weichen für deine Entscheidung. Außerdem musst du dich informieren, ob du tarifvertragliche Leistungen in Anspruch nehmen oder einen Arbeitgeberzuschuss nutzen kannst, bevor du die Vorsorgeform wählst, die zu deinem Leben passt. Seit 2022 ist ein Zuschuss des Arbeitgebers von bis zu 15% deines Beitrags gesetzlich verpflichtend. Viele Betriebe ergänzen den Zuschuss freiwillig oder gewähren tarifvertragliche Leistungen.

Betriebliche Altersvorsorge

  • Staatliche Förderung: Beiträge sozialversicherungs- und steuerfrei aus dem Bruttoentgelt investieren
  • Betriebliche Förderung
  • Tarifvertragliche Leistungen
  • Einfache Abwicklung über den Betrieb
  • Entscheidung für Rente oder Kapitalzahlung möglich
  • Für jeden Anlagetyp das richtige Angebot
  • Zusatzbausteine
  • Nach Ausscheiden aus dem Betrieb Fortführung privat zu den gleichen guten Konditionen oder über den neuen Arbeitgeber, wenn dieser auch MetallRente anbietet
  • Steuern und Kranken-­ und Pflegeversicherungsbeiträge auf die späteren Renten­leistungen

Private Riester-Rente

  • Staatliche Förderung durch Zulagen
  • Beitragszahlungen aus dem Nettoeinkommen
  • keine Einbindung des Arbeitgebers
  • Zusätzliche Steuerersparnisse möglich
  • Nutzung von tarifvertraglichen Leistungen wie AVWL möglich
  • Für jeden Anlagetyp die passende Lösung
  • Teilkapitalzahlung zu Rentenbeginn bis 30% des Vorsorgekapitals möglich
  • Steuern, aber keine Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge auf die späteren Rentenleistungen der privaten Riestervorsorge

Wir beraten dich gerne

Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, dass meine mitgeteilten Daten von der MetallRente GmbH zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert und an eine*n Berater*in des Konsortiums MetallRente zur Kontaktaufnahme, telefonisch oder per E-Mail, weitergegeben werden. Eine Weitergabe meiner Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht. Diese Einverständniserklärung kann ich jederzeit gegenüber der MetallRente GmbH, Rotherstraße 7, 10245 Berlin (schriftlich oder per E-Mail an service@metallrente.de) mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

* Pflichtfeld