Inhalt

Für ein gutes Leben. Ein Leben lang. Das Versorgungswerk MetallRente

MetallRente wurde 2001 als gemeinsames Versorgungswerk von IG Metall und Gesamtmetall ins Leben gerufen. Wir helfen dabei, auch nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben finanziell im Gleichgewicht zu bleiben. Jeder soll die Chance haben, seine Zukunft sicher und lebenswert zu gestalten.

Als Versorgungswerk großer Branchen sorgen wir für günstige und tarifvertragskonforme Angebote. Dabei bieten wir hohe Standards: wirtschaftlich, ertragreich, verantwortungsbewusst und sicher. Wir überzeugen Arbeitgeber, Beschäftigte und Vertriebspartner gleichermaßen.

Neben der Metall- und Elektroindustrie haben sich uns die Stahl-, Holz-, Kunststoff- und Textilindustrie sowie die zugehörigen Handwerksbranchen angeschlossen. Auch über tarifvertragliche Grenzen hinaus ist MetallRente in vielen Unternehmen ein anerkannter Anbieter. So entstehen Mengenvorteile, die direkt bei den Beschäftigten ankommen. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) erhalten bei MetallRente dieselben attraktiven Vorsorgekonditionen, die es sonst nur bei Großunternehmen gibt.

Mit unserer Unterstützung erfüllen Arbeitgeber den gesetzlichen Anspruch der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf Entgeltumwandlung und die geltenden tarifvertraglichen Regelungen. Gleichzeitig hilft MetallRente, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden. 

2015 4:40 MetallRente - stark für die Zukunft.

Entgeltumwandlung für alle

Alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben heute einen Rechtsanspruch auf Umwandlung von Teilen ihres Gehalts zum Aufbau einer zusätzlichen Betriebsrente. In vielen Branchen wurden dazu Tarifverträge zur Altersvorsorge geschlossen, so von IG Metall und Gesamtmetall der Tarifvertrag zur Entgeltumwandlung für die Metall- und Elektroindustrie. Mit diesem Tarifvertrag und der Gründung des gemeinsamen Versorgungswerks MetallRente ermöglichen sie seitdem den Aufbau kapitalgedeckter Betriebsrenten. Seit 2006 gilt außerdem der Tarifvertrag über altersvorsorgewirksame Leistungen (AVWL). Neben der Metall- und Elektroindustrie haben sich auch die Branchen Stahl, Textil und Bekleidung sowie Holz und Kunststoff mit vergleichbaren Tarifverträgen dem Versorgungswerk MetallRente angeschlossen.

Für alle tarifvertraglichen Optionen in den angeschlossenen Branchen bietet MetallRente passende Vorsorgelösungen. Der Vorteil: genau auf das Unternehmen zugeschnittene Angebote, schlanke Prozesse und ein geringer Verwaltungsaufwand. 

Starke Partner - starke Vorsorge

MetallRente arbeitet mit mehreren bedeutenden Versicherungsunternehmen zusammen. Das gibt unseren Kunden Sicherheit, weil etwaige Risiken auf mehrere starke Schultern verteilt werden. Wir kombinieren Erfahrungen und Können dieser Partner mit unseren Ansprüchen an moderne effiziente Vorsorgeprodukte. Das Ergebnis: verlässliche Leistungen und besonders attraktive Tarife.

MetallRente ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Die Gewerkschaft IG Metall und der Arbeitgeberverband Gesamtmetall sind gleichberechtigte Alleingesellschafter.

Der Beirat

Der Beirat der MetallRente GmbH hat weitgehende Beratungs- und Kontrollrechte: Er wirkt bei der Vertragsgestaltung und Angebotsentwicklung mit. Sachverständige Dritte stehen der MetallRente GmbH und dem Beirat fachkundig zur Seite.

Für Sicherheit ist gesorgt

Wir konnten führende Finanzdienstleistungsunternehmen als verlässliche Partner gewinnen. Es hat sich bewährt, dass hinter unseren Angeboten nicht eine einzelne Versicherungsgesellschaft steht. Alle haben langjährige Erfahrungen mit sicheren und ertragreichen Geldanlagen. 

Sollte ein deutsches Lebensversicherungsunternehmen doch in Schwierigkeiten geraten, gibt es die Protektor AG. Sie führt dann die Verträge weiter und garantiert damit die zugesagten Leistungen von Direktversicherungen und Pensionskassen. 

Eine weitere Einrichtung, der Pensions-Sicherungs-Verein, dient dem Schutz der Versorgung aus Pensionsfonds bei Insolvenz des Arbeitgebers. Neben diesen Sicherungsmechanismen sorgen die staatliche Aufsichtsbehörde BaFin und das Versicherungsaufsichtsgesetz für ein Höchstmaß an Sicherheit für Beschäftigte und Arbeitgeber.

Die betriebliche Altersvorsorge in Deutschland gehört zu den sichersten Systemen weltweit. Vom ersten Tag an ist die Betriebsrente geschützt, die Beschäftigte mit ihren Beiträgen finanzieren.

Ist die Kapitalanlage nachhaltig?

Wir berücksichtigen ethische, soziale und ökologische Grundsätze. Sie vertrauen uns Ihr Geld an. Sie erwarten eine gute Rente. Deshalb muss Ihr Erspartes nachhaltig angelegt werden über Jahrzehnte hinweg. MetallRente steht für Sicherheit, Transparenz, langfristiges Handeln und die Weitergabe von Preisvorteilen an unsere Kunden. 

Wie wird Ihr Geld angelegt?

Kapitalanlage für fondsgebundene Angebote

Die beiden Tarifvertragsparteien Gesamtmetall und IG Metall legen großen Wert darauf, dass unsere Angebote besonders wirtschaftlich, ertragreich und sicher sind. Deshalb sind Vertreter von ihnen auch Mitglieder im Kapitalanlageausschuss und nehmen dort Einfluss auf die Anlage der Beiträge. 

Der Kapitalanlageausschuss wird vom Geschäftsführer der MetallRente GmbH geleitet. Ihm gehören außerdem ein unabhängiger Berater, ein Sachverständiger Dritter des Beirates der MetallRente GmbH und Vertreter der Kapitalanlagegesellschaften an. Der Kapitalanlageausschuss entscheidet über die allgemeinen und strategischen Anlagegrundsätze für die fondsgebundenen Angebote der MetallDirektversicherung, der MetallPensionskasse, von MetallRente.Riester und für den MetallPensionsfonds.

Das betrifft Fragen wie: Welche Aktienquote darf nicht überschritten werden, zu welchem Anteil müssen konservative risikoarme Anlagen zur Sicherung des Vermögens berücksichtigt werden und welche Vergleichsmaßstäbe werden zur Messung der Anlageerfolge angewendet? Eine breite Streuung soll Risiken minimieren und Renditechancen optimal nutzen. Investiert wird in Unternehmen mit hervorragenden ökonomischen, ökologischen und sozialen Ergebnissen. Die einzelnen Anlageentscheidungen liegen bei den beauftragten Kapitalanlagegesellschaften. 

Die Kapitalanlage für Garantieangebote 

Die Kapitalanlage übernehmen die mit MetallRente zusammenarbeitenden Versicherungsunternehmen anhand festgelegter Anteile. Dies sichert eine breite Risikostreuung. Die MetallRente GmbH und der Beirat des Versorgungswerks haben dabei weitreichende Kontrollrechte. So sind die Versicherungsunternehmen zur Nachbesserung verpflichtet, wenn deren Verzinsung unter ein bestimmtes Niveau fällt.

Nicht nur die Kapitalanlage zählt

Im heutigen Niedrigzinsumfeld sind auch Kosten besonders wichtig. Bei MetallRente sparen Sie in einem großen Kollektiv. Damit können Kosten für Beratung, Abschluss und Verwaltung der Verträge niedrig gehalten werden. Das kommt der Gesamtverzinsung zu Gute. Betriebsrentenverträge sind außerdem langfristige Verträge. Sie sparen für Ihre spätere Rente meist über 30 Jahre. Alle diese Faktoren beeinflussen neben der soliden Anlage Ihrer Beiträge die Höhe Ihrer Altersversorgung nachhaltig positiv. Hinzu kommt ein weiterer Vorteil: Sie erhalten eine lebenslange Rente, die jedes Jahr steigt.

 

Zahlen und Fakten

Alle Zahlen und Fakten zur Verzinsung und Wertentwicklung der MetallRente Vorsorgelösungen finden Sie hier.

Nachhaltiges Engagement bei MetallRente

Am 14. Juni 2012 hat das Versorgungswerk MetallRente die Prinzipien für verantwortungsbewusstes Investment der Vereinten Nationen (United Nations Principles for Responsible Investment – UN-PRI) unterzeichnet. Damit verpflichtet sich MetallRente aktiv für ökologische Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und ethische Belange der Unternehmensführung einzutreten und die Prinzipien der UN-PRI bei den eigenen Investmentstrategien zu berücksichtigen. Ferner setzen wir uns mit der Initiative Carbon Disclosure Project (CDP) für Transparenz bei CO2-Emissionen ein. Zusammen mit B.A.U.M. engagieren wir uns für Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften und gemeinsam mit dem Demographie Netzwerk ddn stellen wir uns dem demographischen Wandel.

Referenzen: einige von rund 36.000 Unternehmen

Rund 36.000 Unternehmen haben sich bereits für MetallRente entschieden und bieten ihren Beschäftigten eine betriebliche Altersversorgung über MetallRente an – hier eine kleine Auswahl.