MetallRente Nachhaltigkeit: Seit Gründung des Versorgungswerks fest verankert

Wir ermöglichen als gemeinsame Einrichtung des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall und der Gewerkschaft IG Metall das Sparen für kapitalgedeckte Betriebs- und Arbeitskraftabsicherungsrenten. Neben dem Ziel einer rentablen Kapitalanlage, hat nachhaltiges Investieren und die Berücksichtigung verschiedener wesentlicher Umwelt-, Sozial- und Governance-Standards (ESG) bei MetallRente eine lange Tradition.

Nachhaltigkeitsstrategie von MetallRente

Nachhaltigkeitskriterien im MetallRente.Fonds­portfolio

Wirtschaftliches Handeln, soziale Verantwortung und Umweltbewusstsein sind für MetallRente als Versorgungswerk Kernprinzipien. In erster Linie sind wir einer guten und sicheren Altersvorsorge verpflichtet, deshalb basiert die Nachhaltigkeitsstrategie von MetallRente darauf, dass ESG kein Kosten- sondern Wachstumstreiber für unsere Kunden ist.

Wir können unsere Nachhaltigkeitsgrundsätze und ESG-Strategie nur auf Kapitalanlagen anwenden, die exklusiv für das Versorgungswerk aufgesetzt und in unserem Interesse gemanaged werden. Diese Kriterien erfüllt derzeit nur das MetallRente.Fondsportfolio - und somit das Vorsorgekonzept CHANCE und der MetallPensionsfonds.

Ein breiter Mix von Aktien und Anleihen

Je nach gewähltem Angebot investieren wir die Mittel in diesen verschiedenen Durchführungswegen zu unterschiedlichen Graden in das MetallFondsportfolio – ein ausgewählter, breit diversifizierter Mix von Aktien und Anleihen.

Dies bedeutet nicht, dass Nachhaltigkeit in unseren anderen Altersvorsorgeangeboten keine Rolle spielt. Für die Kapitalanlage in Rentenpapiere und in das Sicherungsprodukt werden Nachhaltigkeitskriterien der Allianz Lebensversicherung-AG als Mitversicherer des Versorgungswerks und Konsortialführer in der betrieblichen Altersversorgung und für die private MetallRiester angewendet.

MetallRente ist Partner starker Initiativen

Seit 2009 bekennt sich MetallRente zum B.A.U.M.-Kodex für nachhaltiges Wirtschaften.


2012 hat MetallRente die Prinzipien für verantwortungsbewusstes Investment der Vereinten Nationen (UN-PRI) unterzeichnet.


Seit 2009 ist MetallRente Mitglied des Demographie Netwerks ddn und verpflichtet sich somit zur Einhaltung 10 goldener Regeln

Bereits in unseren Gründungsdokumenten ist der Grundgedanke einer Kapitalanlage verankert, die ökologische Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und ethische Belange verbindet. Die Verpflichtung zu den UN-PRI ist somit ein logischer und sinnvoller Schritt.

Heribert Karch
Geschäftsführer MetallRente GmbH

ESG bei MetallRente - Die 5 Grundprinzipien

Unternehmerischer Fokus mit hohem Aktienanteil in der strategischen Anlage des Fondsvermögens wie in unserem aktuellen Portfolio: Bezogen auf ein Unternehmen lässt sich i.d.R. bereits heute gut evaluieren, ob es nachhaltig aufgestellt ist und unseren Kriterien genügt. Daher konzentrieren wir uns für die Anwendung von ESG-Kriterien vor allem auf die Assetklasse Aktien, also auf Unternehmenswerte.

Unternehmen, die unseren Kriterien nicht genügen, werden vom Investment ausgenommen.

Wir vergleichen alle Unternehmen eines Markts miteinander und investieren nur in diejenigen mit den besten ESG-Werten im Vergleich.

Anwendung von grundlegenden Werten und Normen –auch über die Kriterien hinaus, z.B. bei Einzelfallentscheidungen

ESG-Kriterien sind wesentlicher Bestandteil unseres Kapitalanlageprozesses, d.h. es wird in unserem Auftrag für das MetallFondsportfolio kein Investment getätigt ohne dass die ESG-Kriterien berücksichtigt wurden.

Was bedeutet ESG?

Drei Buchstaben, ein Nachhaltigkeitsansatz

Die drei Buchstaben ESG leiten sich aus dem Englischen ab: E steht für environment, also Umwelt, S steht für social, also soziale Aspekte und G steht für governance, also Organisationsführung. Das Kürzel ESG wird als Oberbegriff für eine Vielzahl von Kriterien beschrieben, mit denen Organisationen und Unternehmen versuchen, sich nachhaltig und ethisch auszurichten.

Nachhaltigkeit in der Kapitalanlage - Kontinuierliches Monitoring

Regelmäßig lassen wir die Fortschritte zur Nachhaltigkeit ermitteln und überprüfen, um ggfs. weitere Maßnahmen vorzunehmen.

Als UN-PRI-Unterzeichner verpflichten wir uns, aktiv für ökologische Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und ethische Belange der Organisationsführung einzutreten. Jährlich berichten wir über unsere Fortschritte zu den verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit. Hier geht es zum aktuellen MetallRente UN-PRI-Bericht.

Zum Bericht

Wir führen in unregelmäßigen Abständen unabhängige Untersuchungen zur ESG-Performance unseres Portfolios durch. Zuletzt haben wir dazu 2017 das unabhängige Forschungs- und Beratungsinstitut SD-M mit einer Nachhaltigkeitsanalyse beauftragt, den „Sustainable Development Key Performance Indicators“ (SD-KPIs) Score, der mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums entwickelt wurde, für unser MetallFondsportolio zu ermitteln.

Die ESG-Performance der Aktienanlagen im MetallFondsportolio wird regelmäßig von unseren Asset Managern ermittelt und bewertet. Mindestens zweimal jährlich werden ESG-Berichte für MetallRente erstellt und im Kapitalanlageausschuss besprochen sowie über weitere Schritte beraten.