Berufsunfähig – und dann?

Berufsunfähig – und dann?

Was passiert, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in Ihrem Beruf arbeiten können? Bei Berufsunfähigkeit14  unterstützt Sie der Staat dann in der Regel nicht. Staatliche Leistungen15  gibt es erst, wenn Sie keine sechs Stunden am Tag mehr arbeiten können – egal was.

Auch Sie kann es treffen!

Jeder Vierte wird im Laufe seines Lebens berufsunfähig. Und es trifft nicht nur körperlich hart Arbeitende, sondern auch Menschen im Büro. Sowohl bei Frauen als auch Männern sind es mittlerweile immer mehr psychische Belastungen, die dazu führen, dass man nicht mehr arbeiten kann. Auch in solchen Fällen schützt Sie unsere Berufsunfähigkeitsversicherung!

Wir sind im Ernstfall für Sie da.

Wenn Sie berufsunfähig werden, fehlt Ihnen Ihr Einkommen. Wie zahlen Sie dann Miete, Kredite, Auto und die täglichen Kosten für sich und Ihre Familie? Mit unserem Berufsunfähigkeitsschutz16 füllen Sie diese Lücke. Schauen Sie sich in unserem Video an, warum Sie für Ihren Beruf eine Vollkasko brauchen.

Günstige Konditionen, individuelle Tarife, starke Leistung

Wir garantieren bei unseren privaten Angeboten Großkundenkonditionen. Davon profitieren alle Mitarbeiter unserer Branchen17 und deren Familien. Für alle unter 30, Azubis, Schüler und Studenten ist mit We care 4U voller Versicherungsschutz selbst bei knapper Kasse möglich.

Berechnen Sie Ihre Berufs­unfähigkeits­versicherung!

Version

Die Vorteile unserer Berufs­unfähigkeits­versicherung:

  • Eigener Ausbildungstarif für Schüler, Studenten und Azubis sowie Stufentarif für junge Leute bis 30 Jahre
  • Keine abstrakte Verweisung: Im Ernstfall kein Zwang, eine andere Tätigkeit aufzunehmen
  • Sofortiger Schutz - weltweit25 und rund um die Uhr
  • Überbrückung mit reduziertem Beitrag möglich bei Arbeitslosigkeit, Eltern- oder Erziehungszeit oder Weiterbildung in Vollzeit
  • Zur Feststellung der Berufsunfähigkeit können Sie einen Arzt Ihres Vertrauens auswählen.
  • Sie erhalten unsere BU-Rente, wenn Sie voraussichtlich sechs Monate berufsunfähig sein werden oder waren.
  • Sie bekommen bis zu 12.000 Euro Wiedereingliederungshilfe in den Arbeitsmarkt.
  • Wechseln Sie in einen risikoreicheren Beruf oder starten Sie ein gefährliches Hobby, müssen Sie uns das nicht melden. Wir erhöhen Ihren Beitrag nicht.
  • Wechseln Sie in einen risikoärmeren Beruf, senken wir Ihren Beitrag.
Wenn Sie einen MetallRente-Vertrag haben, können Sie auch eine Pflegerente bei uns abschließen. Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier18.

Fragen, Antworten und Entscheidungs­hilfen (FAQ)

Warum ist eine zusätzliche Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig?

Sie können durch Krankheit oder Unfall jederzeit aus Ihrem gewohnten Leben gerissen werden. Jeden Vierten trifft es. Bei Berufsunfähigkeit erhalten Sie keine Unterstützung vom Staat. Vorsorge ist deshalb wichtig, damit Sie und Ihre Familie im Ernstfall finanziell abgesichert sind.

Wie können Sie sich mit MetallRente absichern?

Sie können z. B. eine MetallRente Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Sie erhalten dann von uns eine Berufsunfähigkeitsrente, wenn Sie wegen Krankheit oder Unfall dauerhaft nicht mehr in Ihrem zuletzt ausgeübten Beruf arbeiten können. Die Absicherung bezieht sich also auf einen konkreten Beruf und nicht auf Erwerbstätigkeiten jeder Art.

Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung schon wichtig für junge Leute?

Je jünger Sie beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind, desto günstiger sind Ihre Beiträge. Sie sind noch gesund. Kümmern Sie sich aber erst, wenn bereits Verschleißerscheinungen oder Krankheiten da sind, müssen Sie deutlich höhere Beiträge bezahlen. Bestimmte Krankheitsbilder werden dann vielleicht von der Versicherung ausgeschlossen oder Sie können sich überhaupt nicht mehr versichern.

Wie hoch sollte Ihre Absicherung gegen den Verlust der Arbeitskraft sein?

Darüber sprechen Sie am besten mit einem MetallRente-Berater. Als Faustformel empfehlen wir, dass die Absicherung ca. 80 % Ihres Nettoeinkommens entsprechen sollte. Sie können die Höhe Ihrer Arbeitskraftabsicherung flexibel gestalten – bis zu höchstens 5.500 Euro pro Monat.

Brauchen Sie auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn Sie im Büro arbeiten?

Auf jeden Fall. Die häufigsten Ursachen einer Berufsunfähigkeit sind heute psychische Krankheiten und Rückenleiden. Egal ob Arbeit im Büro oder in der Produktion. Es kann jeden treffen. Ein Unfall, eine Sportverletzung in der Freizeit oder eine Krankheit können Ihr Leben für immer verändern.

Welche Faktoren beeinflussen Ihren Beitrag?

Für den Beitrag spielen z. B. Alter und Beruf eine Rolle. Generell gilt: Je früher Sie die Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, desto günstiger sind Ihre Beiträge.

Können Sie Ihren Beitrag im Laufe der Zeit anpassen?

Ihre Lebensbedürfnisse ändern sich im Laufe der Zeit. Entscheiden Sie sich deshalb bei der BU-Vorsorge für eine regelmäßige Erhöhung der Beiträge und Leistungen, also eine Dynamisierung. Bei der MetallRente.BU können Sie eine Dynamik von bis zu 5 % pro Jahr vereinbaren. Ihr Vorteil dabei: Es gibt keine erneute Gesundheitsprüfung, und auch das mit zunehmendem Alter steigende Berufsunfähigkeitsrisiko spielt bei der Berechnung Ihres Beitrags keine Rolle.

Können Sie Ihren Beitrag von der Steuer absetzen?

Ja. Ausgaben für die MetallRente Berufsunfähigkeitsversicherung gehören zu den Sonderausgaben, die Sie in der Einkommensteuererklärung steuermindernd geltend machen können.

Was passiert bei einem Berufswechsel oder dem Wechsel des Arbeitgebers?

Ihre Versorgung ist nicht an den Arbeitgeber gebunden. Bei einem möglichen Wechsel des Arbeitgebers führen Sie Ihren Vertrag unverändert weiter. Ihr Beitrag bleibt gleich. Das gilt auch, wenn Sie in einen Beruf mit einem höheren Risiko wechseln. Sie müssen uns darüber nicht informieren. Bei der MetallRente.BU haben Sie jedoch immer die Möglichkeit einer Besserstufung, also einer Reduzierung Ihres Beitrags, wenn Sie in einen Beruf mit geringerem Risiko wechseln.

Wo und wann gilt der Versicherungsschutz von MetallRente?

Er gilt weltweit25 und rund um die Uhr.

Wer bestimmt den Arzt, der Ihre Berufsunfähigkeit feststellt?

Sie selbst wählen den Arzt Ihres Vertrauens aus.