Häufig gestellte Fragen

Was passiert mit meinem MetallRente-Vertrag, wenn ich den Arbeitgeber wechsel? Brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn ich im Büro arbeite? Wir beantworten Ihnen hier häufig gestellte Fragen!

Was passiert bei einem Berufswechsel oder dem Wechsel des Arbeitgebers?

Betriebliche Altersvorsorge

Sie können Ihren MetallRente-Vertrag zu denselben guten Konditionen bei Ihrem neuen Arbeitgeber fortführen, wenn dieser auch MetallRente anbietet. Ist das nicht der Fall, können Sie Ihr erspartes Kapital auf das bAV-Angebot Ihres neuen Arbeitgebers übertragen lassen oder Ihren MetallRente-Vertrag privat fortsetzen.

Riester-Rente

MetallRente.Riester ist eine private Altersversorgung und damit generell unabhängig von Ihrem Arbeitgeber. An Ihrem Vertrag ändert sich bei einem Jobwechsel also nichts.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht an den Arbeitgeber gebunden. Bei einem möglichen Wechsel des Arbeitgebers führen Sie Ihren Vertrag unverändert weiter. Ihr Beitrag bleibt gleich. Das gilt auch, wenn Sie in einen Beruf mit einem höheren Risiko wechseln. Sie müssen uns darüber nicht informieren. Bei der MetallRente.BU haben Sie jedoch immer die Möglichkeit einer Besserstufung, also einer Reduzierung Ihres Beitrags, wenn Sie in einen Beruf mit geringerem Risiko wechseln.

Grundfähigkeitsversicherung

Ihre Grundfähigkeitsversicherung ist nicht an den Arbeitgeber gebunden. Wechseln Sie den Arbeitgeber, führen Sie Ihre MetallRente Grundfähigkeitsversicherung einfach unverändert weiter.

Erwerbsminderungsversicherung

Ihre Erwerbsminderungsversicherung ist nicht an den Arbeitgeber gebunden. Wechseln Sie den Arbeitgeber, führen Sie Ihre MetallRente Erwerbsminderungsversicherung einfach unverändert weiter.

Pflegeversicherung

Ihre Versorgung ist nicht an den Arbeitgeber gebunden. Die MetallRente Pflegeabsicherung ist ein privater Vertrag.