MetallRente FAQ - Häufig gestellte Fragen und Antworten

In unserem MetallRente FAQ Bereich haben wir die Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unseren Vorsorgeangeboten für dich zusammengefasst. Ist deine Frage nicht dabei? Dann nimm Kontakt zu uns auf und nutze unser Kontaktformular. Gerne helfen wir dir weiter.

Ja, 2021 beträgt der Mindestbeitrag für die Bruttoentgeltumwandlung 246,75 Euro p. a.. Bis max. 8 Prozent der BBG/West der DRV können steuerfrei (6.0816 Euro) umgewandelt werden und bis zu 4 Prozent der BBG/West sozialversicherungsfrei (3.408 Euro). Ohne Zustimmung des Arbeitgebers gilt der maximale Dotierungsrahmen von 4 Prozent. Pauschal versteuerte Beiträge nach § 40b EStG werden auf den Dotierungsrahmen von 8 Prozent angerechnet. Für die Nettoentgeltumwandlung gilt: Um die vollen staatlichen Zulagen zu erhalten, müssen inklusive Zulagen jeweils 4 Prozent des rentenversicherungspflichtigen Vorjahresbruttoeinkommens als Gesamtbetrag in den Vertrag fließen. Es gibt einen Mindestbeitrag von 60 Euro pro Jahr.

Dein Geld fließt 1:1 vom Bruttogehalt direkt in deine Betriebsrente. Der Staat fördert dich dadurch, dass er deine Beiträge von Steuern und/oder Sozialabgaben befreit. Du kannst jedes Jahr Beiträge in Höhe von bis zu vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze zur DRV (West) sozialversicherungs­ und steuerfrei einzahlen. Außerdem hast du die Möglichkeit, weitere vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze steuerfrei für deine betriebliche Altersvorsorge zu verwenden. Im Jahr 2021 sind maximal 3.408 Euro (284 Euro im Monat) steuer- und sozialversicherungsfrei und noch einmal 3.408 Euro (284 Euro im Monat) steuerfrei.

Ja, du kannst die staatliche Förderung über Zulagen auch für den Aufbau einer Betriebsrente nutzen und dafür Beiträge aus deinem Nettogehalt zahlen. Die Riester-Förderung durch den Staat gibt es aber nur einmal. Mehr Informationen findest du auf unserer Produkt-Website zu MetallRiester.

Wenn du einen Teil deines Nettoeinkommens für eine private Riester-Rente oder eine Betriebsrente sparst, erhältst du Zulagen vom Staat. Diese Förderung gibt es für dich als Grundzulage (175 Euro im Jahr) und für jedes deiner Kinder als Kinderzulage: für ab 2008 geborene Kinder 300 Euro, sonst 185 Euro im Jahr. Junge Menschen unter 25 Jahren erhalten zusätzlich einen einmaligen Berufseinsteigerbonus von 200 Euro. Das nennt man auch oft Riester-Förderung.

Inklusive der Zulagen musst du pro Jahr einen Beitrag einzahlen, der vier Prozent deines Bruttogehalts vom Vorjahr entspricht. Zahlst du weniger ein, bekommst du auch nur anteilige Zulagen.  Nach Gehaltserhöhungen, oder z. B. nach der Geburt von Kindern oder dem Abschluss der Ausbildungszeit deiner Kinder ändern sich also die Berechnungsgrundlagen. Darüber informierst du MetallRente und der Beitrag wird entsprechend angepasst.

Inklusive der Zulagen muss pro Jahr ein Betrag eingezahlt werden, der 4 Prozent des Vorjahresbruttogehalts entspricht. Wird weniger eingezahlt, erhält man die Zulagen-Förderung nur anteilig. Will man als Arbeitgeber die Nettoentgeltumwandlung für den Aufbau einer Betriebsrente im Unternehmen anbieten, muss regelmäßig überprüft, ob die notwendigen 4 Prozent des Vorjahresbruttoentgelts für die volle Zulagenförderung erreicht werden.

Ja, du kannst die staatliche Förderung über Zulagen auch für den Aufbau einer Betriebsrente nutzen und dafür Beiträge aus deinem Nettogehalt zahlen. Die Riester-Förderung durch den Staat gibt es aber nur einmal. Mehr Informationen findest du auf unserer Produkt-Website zu MetallRiester.

Wir beraten dich gerne

Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, dass meine mitgeteilten Daten von der MetallRente GmbH zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert und an eine*n Berater*in des Konsortiums MetallRente zur Kontaktaufnahme, telefonisch oder per E-Mail, weitergegeben werden. Eine Weitergabe meiner Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht. Diese Einverständniserklärung kann ich jederzeit gegenüber der MetallRente GmbH, Rotherstraße 7, 10245 Berlin (schriftlich oder per E-Mail an service@metallrente.de) mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

* Pflichtfeld